Das Projekt

„Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.“
(§ 1 Abs. 1 SGB VIII)

Individualpädagogisches Segelprojekt

QuoVadis bietet 4-5 Jugendlichen die Möglichkeit, in einer engen Betreuung auf einem Motor-Segelkutter, eine erlebnispädagogische Reise anzutreten.

Registriert im Schiffsregister Duisburg, befährt das Schiff die europäische See. Die Besatzung besteht aus männlichen und weiblichen individualpädagogischen Betreuern, die gleichermaßen über die Fähigkeiten und Kompetenzen zur Führung des Schiffes verfügen.
Die individualpädagogische Maßnahme, wird im Rahmen des
§ 27 in Verbindung mit §34, §35, in Einzelfällen auch § 35a SGB VIII durchgeführt.

Neben den pädagogischen Zielen, erfüllt die QuoVadis höchstmögliche Sicherheitsstandards. Ständige Wartungen und Inspektionen sind ebenso selbstverständlich, wie eine größtmögliche Transparenz. So sind sie z.B. jederzeit in der Lage, sich über das Internet über den aktuellen Standort zu informieren.

Moderne Technik stellt eine ständige Kommunikation mit ihnen sicher und sie sind herzlich eingeladen, sich jederzeit persönlich an Bord, z.B. im Rahmen eines Hilfeplangesprächs, von unserem Angebot zu überzeugen.

Die allgemeine pädagogische Kompetenz, wird von den Jugendlichen, weitgehend als eher unpädagogisch wahr-genommen und empfunden. Dies ist gewollt, da erfahrungsgemäß, viele Jugendliche in der Vergangenheit, viele pädagogische und psychologische Bemühungen hinter sich haben.

Das Entziehen aus Konfliktsituationen wird durch die räumliche Situation des 20 Meter langen Schiffes erschwert genauso wie die enge Interaktion mit den Betreuern. Trotzdem ist Nähe und Distanz gewährleistet. Die mehrwöchige Präsenz der Betreuer, begünstigt die Beziehungsarbeit und schafft eine familiäre Situation.

Durch die Schiffsbewegung erleben die Jugendlichen besondere positive Erlebnisse.

Neue Umgebungen, wechselnde Häfen, andere Kulturen und Sprachen setzen andere Motive und Bilder und bedingen so Verhaltensänderungen, andere Einstellungen, Toleranzen etc.

Selbstverständlich werden die Grundsätze des Kinderschutzes eingehalten. Das Beschwerderecht und die Partizipation werden mit den Jugendlichen besprochen und gelebt.

Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit!

Advertisements

Eine Antwort zu “Das Projekt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s